Flug über die Küstenautobahn A20/A22

Flug über A 20 (Quelle: Google Earth)

Der virtuelle Flug über die geplante Küstenautobahn hat auf den Vorträgen der Schutzgemeinschaft lebhaftes Interesse gefunden, denn er zeigt mehr als deutlich, wie viele Menschen von der Autobahn betroffen wären und welche großen Naturbereiche unwiederbringlich zerstört würden.

 

Mit ein paar Mausklicks kann nun jeder diesen Flug auf seinen Computer holen, ihn an jeder Stelle stoppen, zoomen, schwenken und weiterfliegen. Voraussetzung ist die Installation von Google Earth°.

 

Hinweis 1: Google Earth© lässt sich leider nicht minimieren. Wer also zwischen dieser Anleitung und Google Earth© hin- und herschalten will, kann das mit ALT + TAB machen.

 

Hinweis 2: Insbesondere bei langsamen Internet-Verbindungen kann die Landschaft anfangs unscharf dargestellt sein. Der Grund: Für den Flug muss Google Earth© über 1 Gigabyte Daten laden und in seinem Cache ablegen. Daher gibt es eine "schöne" Darstellung manchmal erst nach mehreren Durchgängen.

 

Konzept und Realisation: Dr. Hans-Joachim Andres

 

Alle Fotos: Screenshots von Google Earth© 

   

Zunächst muss diese Datei geladen und geöffnet werden: 

Ein Flug über die A 20 mit Google Earth°
A20_3.kml
Google Earth Placemark 319.4 KB

Dann öffnet sich Google Earth© mit diesem Fenster:

 

Flug über A 20 (Quelle: Google Earth)

 

Die Verzeichnisse werden aufgeklappt und der Flug mit Klick auf die Datei 221010 gestartet:

 

Flug über A 20 (Quelle: Google Earth)

 

Dann gleich wieder die Wiedergabe stoppen.

 

Flug über A 20 (Quelle: Google Earth)

 

Nun werden die Verzeichnisse wieder zugeklappt ...

 

Flug über A 20 (Quelle: Google Earth)

 

... und das Video gestartet. Einen guten Flug wünscht die Schutzgemeinschaft!

 

Flug über A 20 (Quelle: Google Earth)

 

 

 

Hinweis 3: Wenn Sie die temporären Orte auf die Nachfrage von Google Earth© speichern, können Sie immer wieder sofort auf den Flug zugreifen.

 

Bei Fragen zum Flug bitte Mail schicken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0